Eltern, Kinder & Jugendliche

PUNKTO IST FÜR DICH DA.

punkto begleitet dich von Geburt an durch die Kindheit, Jugend bis ins Erwachsenenleben und hin zur eigenen Elternschaft.

Familienbegleitung

KINDER IM FAMILIENALLTAG FÖRDERN & SCHÜTZEN - AUCH IN SCHWIERIGEN SITUATIONEN.

punkto unterstützt sie vor Ort.

Wohnen

DU BIST NOCH IN AUSBILDUNG UND KANNST NICHT MEHR ZUHAUSE WOHNEN?

punkto bietet dir ein Dach über dem Kopf.

Kinder- & Jugendförderung

KINDER UND JUGENDLICHE SIND NICHT NUR UNSERE ZUKUNFT – SIE SIND BEREITS DA.

punkto setzt sich für junge Menschen ein.

Mütter- & Väterberatung

EINSCHLAFEN, KRABBELN, TROTZEN, SELBER ESSEN...

punkto stärkt und begleitet sie in den ersten Jahren.

Kinder-, Jugend- & Elternberatung

ELTERNSEIN IST NICHT NUR EINFACH. HABEN SIE FRAGEN ODER BEREITEN IHNEN KONFLIKTE IN DER FAMILIE SORGEN?

punkto erarbeitet mit ihnen Lösungen.

Gassenarbeit

BRAUCHST DU EIN OFFENES OHR, INFORMATION, BERATUNG, VERMITTLUNG ODER SOFORTHILFE?

punkto sucht mit dir nach Lösungen.

Kinder- & Jugendförderung

Unter dem Aspekt Förderung werden Kindern und Jugendlichen Rahmenbedingungen ermöglicht, in denen sie ihre Fähigkeiten im Zusammenleben, ihr gesellschaftliches Engagement, ihre Kreativität und Selbständigkeit entwickeln und folge dessen zu unabhängigen und sozial verantwortlichen Personen heranwachsen können.
Kinder und Jugendliche sind nicht nur unsere Zukunft, sie sind bereits da! Und sie haben ein Recht auf Schutz, Förderung und Teilhabe. Daher setzt sich die punkto Kinder- und Jugendförderung auf allen Ebenen für die Sicherstellung von Professionalität und Qualität bei deren Umsetzung im Kanton Zug ein. Sie ist breit vernetzt, in verschiedenen Bereichen strategisch und operativ tätig und unterstützt mit ihrem Fachwissen.

Bildung - punkto Fachtagung

Regelmässig werden themenspezifische Fachtagungen und Impulsveranstaltungen für Fachpersonen organisiert. Die diesjährige punkto Fachtagung vom 17. November 2020 wird aufgrund der aktuellen Corona-Massnahmen verschoben. Neu findet sie am Dienstag, 13. April 2021 statt. Die Fachtagung ist aktuell ausgebucht, wir führen eine Warteliste. Mehr dazu sowie den Flyer finden sie weiter unten.

 Auskunft und Beratung

Die heutige schnelllebige Zeit ist in rasantem Wandel – das Team der punkto Kinder- und Jugendförderung kann mit einem Blick von aussen Jugendförderung in der Weiterentwicklung unterstützen oder Impulse im Aufbau einer professionellen Kinderförderung geben.

Vernetzung

Die punkto Kinder- und Jugendförderung pflegt mit allen Fachpersonen der offenen und kirchlichen Kinder- und Jugendarbeit (Netzwerk SKAJ) sowie den Verbänden Jungwacht, Blauring und Pfadi den regelmässigen Kontakt und bietet ihnen einen breiten Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch.

 

 

Frühe Förderung & Elternkurse

Im frühkindlichen Bereich nimmt punkto gesundheits-, sozial- und bildungsrelevante Aufgaben wahr. In diesem Zusammenhang bietet die Kinder- & Jugendförderung ein breites und interdisziplinäres Elternbildungsangebot an.

Kontakt:
Doris Cecchin, Tel 041 728 34 53, E-Mail

Elternkurse

Elternbildung Kanton Zug

 

Rund um Kinderrechte

Laut Art. 1 der UN-Kinderrechtskonvention ist jeder Mensch, der das achtzehnte Lebensjahr noch nicht vollendet hat ein Kind. Die Konvention anerkennt alle Kinder als eigenständige Personen, die über eigene Ziele und einen eigenen Willen verfügen. In 54 Artikeln werden der Schutz, die Förderung und die Partizipation von Kindern und Jugendlichen festgehalten. Kinder und Jugendliche wissen oft nicht, dass sie Rechte haben. Die punkto KJF klärt mit gezielten Projekten darüber auf:

Tag der Kinderrechte – ein Event für Alle

Jetzt reden wir! Der Tag der Kinderrechte verleiht Kindern und Jugendlichen eine Stimme. Der 20. November ist ein Tag, an dem weltweit auf die Rechte der Kinder aufmerksam gemacht und gefeiert wird. Am 20. November 1989 verabschiedeten die Vereinten Nationen die UN-Konvention über die Rechte des Kindes. Doch trotz zahlreicher Fortschritte in den vergangenen Jahrzenten fehlen Millionen Kindern noch immer die nötigen Voraussetzungen für ein gutes Aufwachsen. Mädchen und Jungen auf der ganzen Welt kämpfen für eine bessere Zukunft und setzen sich für ihre Rechte ein. Werde auch Du Expertin und Botschafter deiner Rechte.

SCHUTZ DER KINDER UND JUGENDLICHEN

Durch Prävention und frühzeitige Intervention wird die Gefährdung von Kindern und Jugendlichen möglichst vermieden. Das Team der punkto KJF trägt durch Aufklärung über die Rechte der Kinder, partizipative Prozesse und Förderung der Selbständigkeit von Kindern und Jugendlichen ihren Teil zum Schutz bei.

Smartphone Workshops für Ihre Schulen

Ein Bildungsangebot der besonderen Art ist der Workshop unter dem Titel „punkto Smartphone". Die teilnehmenden Schüler*innen reflektierten ihre eigene Mediennutzung und setzten sich mit Gefahren und Einflüssen der digitalen Welt auseinander. Die Anmeldung und Durchführung findet Klassenweise vor Ort bei punkto statt.

Familien – punkto bietet Entlastung

Ein präventives, deeskalatives Entlastungsangebot für Kinder und Jugendliche im Kanton Zug; Im Auftrag der Sovoko und in Kooperation mit der Direktion des Innern koordiniert punkto KJF das ‚Angebot zur Familienentlastung‘ im Rahmen der COVID-19-Massnahmen. Bei Fragen steht Ihnen das Team gerne zur Verfügung.

 

PARTIZIPATION VON KINDERN UND JUGENDLICHEN

Partizipation ist ein Prozess – Kinder und Jugendliche haben das Recht, informiert zu werden, angehört zu werden, mitzureden, mitzuentscheiden, autonom zu entscheiden. Der Prozess, der mit der einfachen Information von Kinder und Jugendlichen beginnt und mit deren kompletten Selbstverwaltung endet. Partizipation ist somit das Erlernen und Erleben der Demokratie. Das Team der punkto KJF verfügt über langjährige Erfahrung in der Initiierung und Umsetzung von partizipativen Prozessen mit Kindern und Jugendlichen, und unterstützt Fachpersonen der Zuger Gemeinden bei allen Fragen rund um deren Beteiligung.

Die Kinder- und Jugendförderung verfügt über langjährige Erfahrung in der Aufgleisung und Umsetzung von partizipativen Prozessen mit Kindern. punkto unterstützt Fachpersonen, Organisationen und Gemeinden bei allen Fragen rund um die Kinderpartizipation.

Kontakt:
Petra Greykowski, Tel 041 728 34 37

Selina Merz, Tel 041 728 34 36

 

Netzwerk SKAJ

SKAJ ist das Netzwerk der soziokulturell tätigen Fachpersonen im Kanton Zug. Im Fokus der Netzwerktreffen steht der Austausch und Diskurs über aktuelle gesellschaftliche und fachspezifische Entwicklungen im Querschnittthema Jugend, das Entwickeln und Vertreten einer gemeinsamen Haltung sowie das Realisieren regionaler und innovativer Projekte. Im Auftrag des Kantons führt punkto die Geschäftsstelle des Netzwerkes und koordiniert deren Angebote.

Fachlicher Austausch findet in spezifischen Arbeitsgruppen statt: 

- AG Digitale Medien

- AG Freestyle-Halle

- AG Gender

- AG Kinderrechte und Arbeiten mit Kindern

- AG ZUMELA

Kontakt:
Selina Merz, Tel 041 728 34 36

Kantonaler Jugendpolittag

GESCHAFFT!

Der 8. Kantonale Jugendpolittag fand unter Einhaltung strenger Coronaschutzmassnahmen und stark reduzierter Teilnehmerzahl statt!

Bericht Zuger Zeitung hier

 

Kantonaler Jugendpolittag - Hier reden Jugendliche mit!

Der Jugendpolittag ermöglicht es Jugendlichen, aktive kantonale und kommunale Politiker*innen kennenzulernen und mit ihnen Anliegen zu diskutieren. So bekommt man einen Einblick in politische Prozesse und hat die Möglichkeit, seine Meinung zu aktuellen Themen einzubringen.

Lust auf Politik?
Dann mach mit! Der 9. Kantonale Jugendpolittag ist bereits in Planung. 

Kontakt:
Petra Greykowski, Tel 041 728 34 37, p.greykowski@punkto-zug-ch
Selina Merz, Tel 041 728 34 36, s.merz@punkto-zug.ch

 

FACHTAGUNG 2020 - VERSCHOBEN

Fachtagung "Kindkeit - wo bist u geblieben?"

Die Fachtagung vom 17.11.20 wird wegen Corona auf den 13. April 2021 verschoben.
Die Kindheit ist eine der wichtigsten Entwicklungsphasen im Leben eines Menschen. Sie bildet das Fundament, auf dem alles Weitere aufbauen muss. Denn in den ersten Jahren unseres Lebens werden die Weichen für unsere Lebenskompetenz gestellt. Hier entscheidet sich wie wir zukünftig mit Herausforderungen umgehen, wie selbstständig wir werden, welche sozialen Fähigkeiten wir entwickeln, wie wir mit anderen umgehen, Beziehungen und Freundschaften bilden und Glück und Zufriedenheit empfinden. Doch was so selbstverständlich klingt, droht immer mehr verloren zu gehen. Trotz Wohlstand und bester Versorgung beklagen Experten, dass es unseren Kindern zunehmend schlechter geht. Warum ist das so? Kindheit - jeder von uns hat sie durchlebt und doch alle so verschieden. Die Fachtagung geht der Kindheit auf den Grund und zeigt auf, welche unterschiedlichen Kindheiten es gibt, was eine gelungene Kindheit bringt und was die Folgen von schwierigen Kindheiten für uns bedeuten. Nicht zuletzt gibt die Fachtagung wichtige Inputs, damit wir der Kindheit wieder mehr Bedeutung schenken. Fachpersonen können dabei gemeinsam interdisziplinäre Fragen diskutieren sowie Handlungsimpulse für den beruflichen Praxisalltag mitnehmen. 

Programm am Dienstag, 13. April 2021 von 8:30-13:00 Uhr
Kindheit im Wandel – Wandel der Kindheit
Prof. Dr. Jürgen Oelkers, Erziehungswissenschaftler, Universität Zürich 
Young Carers – Herausfordernde Kindheit und ihre Spätfolgen
Sarah Rabhi-Sidler, Senior Researcher, Careum Hochschule Gesundheit Zürich 
Für unsere Kinder nur das Beste? - Wie wir unseren Kindern die Kindheit rauben
Prof. Dr. Allan Guggenbühl, Analytischer Psychotherapeut, Leiter IKM Zürich

Die Fachtagung ist wegen Corona auf 80 Teilnehmende begrenzt. Letzte freie Plätze sind noch zu vergeben. Bei Interesse schreiben Sie bitte eine Mail an mailBOT_DISTRACT_TRIM@punkto-zugBOT_DISTRACT_TRIM.ch

Flyer Fachtagung 2020 - Verschiebedatum 2021